Meine Landesstraßenbereisung

Anbindung ist wichtig - für jede Bürgerin und jeden Bürger - darum kümmere ich mich!


Gerade unsere ländliche Region braucht eine gute und sichere Anbindung aller Bürgerinnen und Bürger an das Straßennetz. Dafür stehen im Landesstraßenbauprogramm (2016) insgesamt 9,6 Millionen Euro für meinen Wahlkreis zur Verfügung.

 

Ein Großteil der geplanten Maßnahmen ist inzwischen abgearbeitet, bereits im Bau oder wird im Jahr 2019 umgesetzt. Für dieses mir persönlich sehr wichtige Thema habe ich mich in den vergangenen Jahren eingesetzt und werde es bis zur vollständigen Fertigstellung auch weiterhin begleiten. Um mir in diesem Rahmen an Ort und Stelle ein Bild davon zu machen, wie der aktuelle Standen an den einzelnen Straßen tatsächlich ist, habe ich mit meiner Stellvertreterin Katrin Walmanns die Straßen im Programm erkundet. Wie das aussah, das möchte ich Ihnen hier gerne vorstellen.

 

Damit Sie sich auch vorstellen können, wo sich die verschiedenen Bauplätze in meinem Wahlkreis befinden, können Sie hier die Route für den Teil der Tour von Scheid nach Reddinghausen in Hatzfeld finden und hier gibt es den zweiten Teil der Route von Reddingshausen weiter bis nach Haina.


Der Start: Niederwerbe nach Basdorf


Startpunkt war die L 3086 von Niederwerbe nach Basdorf. Die Deckenerneuerung hier wurde in diesem Jahr bereits abgeschlossen. Zur Verfügung standen 400.000 Euro für in etwa 1,5 km.

 


Über die Eder in Herzhausen


In Herzhausen wird gegenwärtig die Brücke über die Eder der L 3084 aufwändig saniert. Der Straßenabschnitt nach Buchenberg ist bereits feriggestellt. 750.000 Euro stehen für Die Brückenerneuerung zur Verfügung.


Weiter von Niederorke nach Sachsenberg und von Lichtenfels nach Münden


Von Niederorke nach Sachsenberg verläuft die Landesstraße, die im Rahmen der "Zukunftsoffensive" außerhalb des Straßenausbauprogrammes durchgeführt wurde. In Lichtenfels geht die Tour weiter nach Münden, wo im kommenden Jahr die Sanierung der Landesstraße L 617 nach Medebach stattfinden soll. Dafür sind 700.000 Euro für die 1,1 km lange Strecke vorgesehen.

Und weiter ging unsere Tour mit meinem orange-roten Touran quer durch den Wahlkreis.


Nächster Halt: Battenberg-Dodenau


In Battenberg-Dodenau wird im kommenden Jahr die Landesstraße L 3382 in Richtung Reddighausen saniert. Auch das haben wir uns an Ort und Stelle angesehen. Die dort zu bebauenden 1.5 km werden mit 800.000 Euro gefördert.

 


Ab in den Burgwald


Das nächste Ziel auf unserer Tour war die Brücke über die Wettschaft in Burgwald-Ernsthausen. Hier möchte die Gemeinde Burgwald auch innerörtlich den Anschluss ausführen. 1,1 Millionen Euro stehen für den Brückenneubau und die Straßensanierung in Richtung Roda bereit. Gegenwärtig entstehen die Brückenpfeiler, wovon wir uns bei unserem Besuch bereits überzeugen konnten. Umfangreiche Betonarbeiten sind erforderlich. Es geht voran!


Weiter ging es ins schöne Rosenthal


Rosenthal ist der Knotenpunkt von insgesamt fünf Landesstraßen. Bereits fertiggestellt ist hier die Kurvenbegradigung Richtung Bracht, für die 1,3 Millionen Euro für 1,9 km vorgesehen waren.


Abschließend dann die L3077


Dringend sanierungsbedürftig ist die L3077 von Rosenthal nach Niederholzhausen. Daher wollte ich mir auch unbedingt hier ein Bild der Lage machen und die gemachten Fortschritte begutachten. Bohrarbeiten zur Beurteilung des Bodengrundes haben bereits stattgefunden. Die Straßensanierung wird gegenwärtig vorbereitet und kann im kommenden Jahr umgesetzt werden. 1,3 km werden mit 600.000 Euro saniert.

 

Die L3077 wird auch im Bereich Haina von Sehlen nach Haina Kloster grundhaft erneuert. An der Baustelle in Haina kann man den Umfang der Baumaßnahme gut überblicken. Für die 1,6 km lange Strecke sind 600.000 Euro vorgesehen.